Mentale Stärke brachte den Turniersieg

 

 

Nach der alljährlichen gemeinsamen Zugfahrt der AH´ler wurden schon in der S-Bahn erste taktische Absprachen getroffen. Das fast ausgeglichene Betreuer-Spieler- Verhältnis ließ uns auf zusätzliche Spieler hoffen. Gott sei Dank stießen noch der Wahl-Rosenheimer Eibsch und der Stefan aus Weiden zu uns.

 

Die Absage der Mannschaft aus Aichach ließ uns Zeit, uns bestens auf unseren ersten Gegner Wackersdorf einzustellen. So legten die AH´ler auch los und zogen mit einem 5:1 davon. Fehlende konditionelle Ressourcen ließen die Wackersdorfer herankommen, dennoch war der 12:10 Sieg niemals gefährdet.

Nach großzügiger Pause warteten die Gröbenzeller auf uns. Ohne die Leistungsträger Sigi Burggraf und Werner Ruthert und dank der guten Abwehrleistung zusammen mit guter Torwartleistung (so lange die Bälle nicht von außen kamen) war der 10:8 Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

Im letzten Spiel ging es nun um den Turniersieg. Der Betreuerstab leistete ganze Arbeit, um die Mannschaft auf die starken Schrobenhausener einzustellen. Taktische Anweisungen wurden dann im Spiel 1:1 umgesetzt. In einem spannenden „Endspiel“ zeigten die AH´ler ihre Stärken: sie ließen dem überragenden Torwart der Schrobenhausener keine Chance, zeigten eine geschlossene Abwehrleistung und nutzten ihre Chancen. Trotz zeitweiser Manndeckung unseres Rückraumschützen Matze Frankerl gingen wir verdient mit einem 11:7 vom Platz und sicherten uns den Turniersieg.

 

Die Siegerehrung fand bei strahlendem Sonnenschein im Biergarten des Restaurants Wildmoos statt.

 

Der Dank gilt den Organisatoren dieses schönen Turniers und unserem Betreuerstab Heinz Schönfelder (Altpräsident), Martin Stöberl (Taktikchef), Peter Harrieder mit Alex (Getränkewart), Klaus Deml (Mentaltrainer). Besonders bedanken wollen wir uns noch bei den Spielern Janis und Stefan des HC Weiden, die mit uns eine Spielgemeinschaft bildeten und uns enorm verstärkten.

 

Zu unserer Überraschung besuchte uns in Gröbenzell noch unser langjähriger Flügelflitzer Zwicki mit seiner Freundin Conny.

 

 

 

 

AH Turniersieg in Gröbenzell

Mentale Stärke brachte den Durchbruch

Sommernachtsfest am 18.06. auf der Terrasse beim Turner

Nach der "Einweihung" des BeachHandballplatzes am Nachmittag ist ab 18:30 Uhr auf dem TSV Schwandorfer Gelände das Sommernachtsfest 2016

FAIR PLAY Sieger in Gröbenzell

Die AH Handballlegenden ohne Zeitstrafen!

AH - Legenden triumphieren in Wackersdorf

Diesmal nicht nur Sieger der Herzen, sondern auch der Turniersieg. Bericht Online!

Hochkarätiges AH-Turnier in Gröbenzell

Bericht der AH-Handballlegenden online

Alter:
ab 32 (mindestens letztes Jahrtausend)
Training:
dienstags, ab 20:00 h bis zum Konditionsende
TSV-Sporthalle (Wackersdorfer Straße)

Trainer: brauch ma koan

Infos: beim Burggraf Bernd 

"Gspielt wird nur Fußball, weil Handball könnma ja scho."